Mit Panoramafotografie alles im Blick

In der Panoramafotografie geht es darum eine möglichst große Fläche auf einem Foto dazustellen. Dies kann bis zu einem Blickwinkel von 360° reichen.

Panoramakameras werden genutzt um in einem professionellen Rahmen entsprechende Fotos zu machen. Im Gegensatz zu normalen Kameras haben Panoramakameras einen schwenkbaren Verschluss, sodass der Film über den gesamten Drehwinkel belichtet wird. Darüber hinaus gibt es die Variante in der Kameras zur Panoramafotografie ein feststehendes Objektiv haben, dass allerdings einen Bildkreis von enormer Größe hat, aus dem Rechteckband in horizontaler Form ausgeschnitten wird. Auch kugelförmige Spiegel werden in der Panoramafotografie eingesetzt.

Ebenso wird ein Fischaugenobjektiv mit guten Ergebnissen in der Panoramafotografie eingesetzt. Es werden etwa vier Aufnahmen horizontal aufgenommen und jeweils eine weitere in Richtung Zenit und nach unten. Mithilfe eines Nodalpunktadapters lässt sich der Stativkopf schwenken. Auch mit anderen Objektiven können in Kombination mit einem Nodalpunktadapter gute Panoramafotos gemacht werden.